Basilikum

Posted by Categories: Gesundheit
, Basilikum, Titolo, Titolo

Vom Basilikum gibt es etwa 60 Sorten, die teils aus Afrika, teils aus Asien stammen, wird aber mittlerweile weltweit kultiviert. Davon werden mindestens 7 Basilikum Sorten in der Küche, Medizin und in Religion verwendet. Nach Deutschland ist Basilikum etwa um das 12. Jahrhundert gekommen. In Teilen Indiens wurde Basilikum schon 1000 vor Christus als Heilpflanze und Gewürzkraut verwendet.

In Deutschland ist Basilikum hauptsächlich als Gewürz für die Küche bekannt. Basilikum passt so gut wie zu allen Fleisch und Hühnchengerichten, sowie zu Salat, Suppen und besonders zu Tomaten. Aber auch in der Medizin finde Basilikum viele Anwendungen vor allen als ätherisches Öl für die Haut als Bäder und Salben. Und für Magen und Darmprobleme.

, Basilikum, Titolo, Titolo

Basilikum schützt vor Bakterien, schützt die DNA und ist
antibakteriell, beruhigend, harntreibend, krampflösend, schleimlösend, schmerzstillend, schweisstreibend, tonisierend, Fieber, Magenschwäche, Blähungen, darmreinigend, Darminfektionen, Magenkrämpfe, Verstopfung, Gicht, Blasenentzündung, Nervenschwäche, Schwindelanfälle, Migräne, Wechseljahrsbeschwerden, Menstruations fördernd, Muttermilch fördernd, Libido steigernd, Hautabschürfungen, Hautrisse, Schlecht heilende Wunden, Insektenstiche. Und gut für Haut und Haare.


Quelle:
„Ocimum basilicum 001“ von H. Zell - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ocimum_basilicum_001.JPG#/media/File:Ocimum_basilicum_001.JPG

„210704 basilikum-ocimum-basilicum-marktware 1-640x480“ von Das Original wurde von Wolpertinger in der Wikipedia auf Deutsch hochgeladen - Übertragen aus de.wikipedia nach Commons mithilfe des CommonsHelper.. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:210704_basilikum-ocimum-basilicum-marktware_1-640x480.jpg#/media/File:210704_basilikum-ocimum-basilicum-marktware_1-640x480.jpg

, Basilikum, Titolo, Titolo